Hiking Gros Piton

Die größte körperliche Herausforderung auf Saint Lucia ist wohl die Besteigung des Vulkankegels Gros Piton. Obwohl der 798 Meter hohe Berg leichter zu erklimmen ist als der nahezu senkrechte Petit Piton (eine Besteigung des Petit Piton ist offiziell nicht erlaubt), sollte man fit sein, um die rund vierstündige Tour zu bewältigen, und aufgrund der klimatischen Verhältnisse möglichst früh am Tag beginnen.

Der erste Teil des Trails windet sich in einem leichten Anstieg nach oben, mit herrlichen Ausblicken auf den Ozean und das Dorf Choiseul. Anschließend wird es wesentlich steiler, zum Teil ist das Gelände steinig und wurzelreich, an einigen Stellen sind Stufen und Geländer vorhanden. Zwischendurch muss man etwas klettern, doch insgesamt ist der Trail ungefährlich. Oben angekommen wird man mit einem atemberaubenden Blick belohnt, einmal gen Süden und einmal in Richtung Norden auf den Petit Piton.

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Gemeinde Fond Gens Libre, „Gemeinde der freien Leute“, denn schwarze Freiheitskämpfer suchten in diesem Gebiet während des Sklavenaufstandes 1748 Zuflucht. Zahlreiche Überbleibsel aus jener Zeit, wie Tunnel und Höhlen, können auch heute noch besichtigt werden. Ein Führer ist bei der Wanderung unerlässlich, Tel +1 (758) 572 9277.

Schwierigkeitsgrad: moderat bis anstrengend
Gebühr: ca. USD 30,00/Person

Fotos: Dr. Claudia Jörg-Brosche (4), Annette Clemens, Petra Schildbach, Antje Rudhart