„Holzbein“ – benannt nach dem berühmten Piraten, der früher sein Unwesen in dieser Gegend trieb, verbreitet das rustikale Restaurant auf Pigeon Island mit seinen rauen Holzmöbeln noch immer etwas „Schatzinsel“-Flair. Am Wasser gelegen, sitzt man auf einem Holzdeck mit schönem Blick auf Rodney Bay. In der Regel am Wochenende, teilweise auch an anderen Abenden, Live-Jazz. Qualität des Essens ist in Ordnung. Schönes Ambiente. Um auf dem Landweg zum Restaurant zu gelangen, muss man den Eintritt in den Pigeon Island Nationalpark bezahlen (USD 7).